Aktuelles

16.9.2020, 13.15 Uhr

Liebe Eltern der 3. und 4. Klassen,

der Elternabend „Mein Körper gehört mir“ findet am Donnerstag um 19.00 Uhr in der Aula der Zweigstelle der Gesamtschule (alte Hauptschule, Am Schienenberg 4) statt. Bitte denken Sie an einen Mund – Nasen – Schutz.

Wir freuen uns auf Sie!

Donald Grüter

 

1.9.2020, 14.00 Uhr

Liebe Eltern,

 

wie Sie sicherlich gestern in den Medien erfahren haben, ist die Maskenpflicht für Lehrer und Schüler im Unterricht an den Schulen zurückgenommen worden. Die übrigen Regelungen bleiben bestehen.

Was bedeutet dies nun für Ihr Kind? Eigentlich keine Veränderung. Im Unterricht war für die Grundschüler sowieso vorher keine Maskenpflicht. Wir werden weiterhin an dem Konzept festhalten, wie es vom Minsterium vorgegeben ist und nur im Unterricht auf das Tragen der Masken verzichten lassen. Bei allen Bewegungen im Schulgebäude und in den Pausen sind Mund – Nasen – Bedeckungen weiterhin zu tragen.

Im Bereich der OGS dürfen die Kinder in ihrem Jahrgangsraum die Maske ablegen. Wenn sie nach draußen gehen, sollen sie diese wieder anlegen. Ansonsten müsste man umständlich den Schulhof in Jahrgangsbereiche aufteilen, um eine Vermischung der Jahrgänge zu vermeiden. Dies ist nur schwer umsetzbar und kontrollierbar.  

Wer sich näher informieren möchte, findet die Schulmail unter diesem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/31082020-informationen-zum-schulbetrieb

Eine sehr gute Entscheidungshilfe bietet auch die Handlungsempfehlung zum Thema Erkältungen:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung

Viele Grüße

D. Grüter

 

25.8.2020, 9.00 Uhr

Liebe Eltern,

der Herbst kommt mit großen Schritten auf uns zu. Morgen soll z.B. das Sturmtief Kirsten über unser Land hinwegziehen.

Ich bitte Sie darum, den Kindern wetterangepasste Kleidung anzuziehhen und ggf. einen kleinen Regenschirm mit einzupacken. Unser Konzept zum Schulanfang sieht nach wie vor so aus, dass die Erst- und Zweitklässler  morgens bis 7.55 Uhr warten sollen, bis sie abgeholt werden. Die anderen Jahrgänge gehen ab 7.45 Uhr direkt in die Klassen. 

Dem Wetter entsprechend haben wir natürlich die Möglichkeit, die Kinder eher ins Gebäude zu lassen. Dann kollidiert dies aber wieder mit den Corona – Schutzmaßnahmen, wenn alle Kinder gleichzeitig das Gebäude betreten.  Von daher sind wir bemüht, auch bei Regenwetter einen koordinierten Schulstart zu ermöglichen, bei Starkregen oder Sturm können wir entsprechend reagieren.

Liebe Grüße

Donald Grüter

 

24.8.2020, 14.45 Uhr

Liebe Eltern,

es bleibt dabei, wir öffnen morgen wieder nach Regelbetrieb. Ganz normal nach Stundenplan. Morgen haben demnach alle Kinder 4 Stunden.

Donald Grüter

21.8.2020, 12.00 Uhr

Liebe Eltern der Ludgerischulkinder,

die ersten Tage nach unserer kurzen Schulschließung sind erfolgreich verlaufen. Nach heutigem Stand der Dinge  werden wir ab Dienstag, dem 25.8., wieder zum Regelbetrieb zurückkehren.

Das bedeutet, dass wir wieder in den normen Stundenplan zurückwechseln, den Sie zu Beginn des Schuljahres erhalten haben.

Sollten Sie bis dahin nichts mehr von uns hören, bleibt es bei dieser Regelung.

Die Betreuung ist weiterhin normal geöffnet, die Busse fahren dann wieder wie ursrprünglich geplant. 

Ich danke Ihnen für Ihre Geduld und Ihr Verständnis. 

Mit freundlichen Grüßen

D. Grüter

 

17.8.2020, 16.00 Uhr

Liebe Eltern der Ludgerischulkinder,

 

wir freuen uns, Ihnen die Informationen zur Schulöffnung ab dem morgigen Dienstag bekannt geben zu können.

Alle Kolleginnen, die ab morgen unterrichten werden, sind negativ auf COVID – 19 getestet worden.

Folgendes Konzept gilt zunächst bis zum 24.8.2020 einschließlich:

Die Jahrgänge 1-3 erhalten täglich 3 Stunden (bis 10.40/10.45 Uhr) und der 4. Jahrgang 4 Stunden Präsenzunterricht (bis 11.35 Uhr).

Jeder Klasse ist für diesen Zeitraum eine Lehrerin als feste Bezugsperson zugeteilt, entweder die Klassenlehrerin, oder eine Vertretung, welche den Großteil des Unterrichtes der Klasse durchführt.

Am Ende der 3. und 4. Stunde fahren jeweils die Schulbusse, ebenfalls morgens zu Schulbeginn.  Es besteht Maskenpflicht im Bus.

Der Schulanfang gestaltet sich wie schon vor den Ferien:

Die Kinder der 1. und 2. Klasse stellen sich auf ihre jeweiligen Aufstellpunkte und werden abgeholt, Kinder der 3. und 4. Klassen gehen ab 7.45 Uhr direkt in ihre Klassen. Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder nicht vor 7.45 Uhr auf dem Schulhof erscheinen, wenn es Ihnen möglich ist.

Es sind Lehrerinnen rechtzeitig auf dem Schulhof, welche den Erstklässlern helfen, ihre Aufstellpunkte zu finden. Ebenso wird eine Kollegin die Kinder von der Bushaltestelle abholen und sie nach der Schule dorthin zurückbringen. 

Mehr oder längerer Präsenzunterricht ist momentan in der angespannten Personalsituation nicht möglich. Die Kinder erhalten für die fehlenden Präsenzstunden ggf. noch Homeoffice – Aufgaben mit nach Hause und wechseln somit in den Distanzunterricht. Durch die 3, bzw. 4 Stunden täglichen Unterricht sind die Kernfächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und ggf. Englisch zunächst abgedeckt.

Nach dem jeweiligen Unterrichtsschluss können die Betreuungskinder natürlich in der Schule bleiben, eine Betreuung ist gesichert.

Wer sein Kind nicht in der Betreuung angemeldet hat und Probleme sieht, sein Kind bis zum Mittag Zuhause zu betreuen, meldet sich bitte bei der Klassenlehrerin, wir suchen dann eine Lösung. Genauso können auch alle Klassenlehrerinnen weitere klasseninternen Fragen klären.

Fragen, welche die Schulleitung betreffen, richten Sie bitte an folgende Mailadresse:

info@ludgerischule-dingden.de

Falls sich keine großen Änderungen in der nächsten Zeit ergeben, gehen wir in der jetzigen Situation davon aus, dass ab dem 25.8. wieder zum Unterricht nach Plan, wie er zu Beginn des Schuljahres ausgegeben wurde, zurückgekehrt werden kann.

Wir halten Sie über weitere Neuigkeiten auf dem Laufenden!

Mit freundlichen Grüßen

Donald Grüter

 

16.8.2020, 11.30 Uhr

Liebe Eltern der Ludgerischulkinder,

wir arbeiten mit Hochdruck an einem Konzept mit festen Lehrerinnen im Unterricht für jede Klasse und sind in der finalen Planungsphase. Eingeschlossen bei den Planungen dabei ist die Öffnung der OGS und des Halbtags. Die konkreten Planungen möchten wir Ihnen aber erst zukommen lassen, wenn feststeht, dass wir sicher am Dienstag wieder öffnen dürfen.  Dies kann bis Montag Nachmittag dauern, bis die restlichen Testergebnisse des Kollegium – Teams vorliegen.

Uns ist bewusst, dass auch Sie als Eltern Planungssicherheit und frühe Informationen benötigen. Aber das Risiko, Sie jetzt bereits mit Plänen zu informieren, die ggf. wieder zurückgenommen werden müssen, erscheint uns einfach als zu groß. Das würde mehr verwirren als nutzen. Die Lage ist äußerst dynamisch, jederzeit kann sich wieder etwas ändern. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Bislang ist von den zurückgemeldeten Testergebnissen noch keine weitere Corona – Infektion festgestellt worden. 

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden!

Mit freundlichen Grüßen

Donald Grüter

 

 

14.8.2020, 14.30 Uhr

Liebe Eltern der Ludgerischulkinder,

nach der heutigen Schulschließung aus den unten aufgeführten Gründen gebe ich Ihnen weitere Informationen an die Hand. Sie sind in Abstimmung mit den dafür zuständiegn Behörden erfolgt. 

Um den Präsenzunterricht weiter planen und koordinieren zu können, bleibt die Ludgerischule am Montag komplett geschlossen. Auch die Betreuung wird nicht öffnen.

Wir hoffen, über das Wochenende weitere Planungen zum Abschluss bringen zu können, die einen Präsenzunterricht voraussichtlich ab Dienstag wieder möglich machen werden. Wie und in welcher Form wird momentan noch näher besprochen.

Nach wie vor betone ich nochmals, dass die positiv getestete Kollegin bislang noch nicht im Unterricht eingetzt gewesen ist und somit kein Kontakt zu Kindern möglich war.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der gemeinsamen Presserklärung der Stadt Hamminkeln und des Kreises Wesel. 

https://www.hamminkeln.de/de/presse/corona-ludgerischule-dingden-bleibt-montag-geschlossen/

Weiter besteht eine Erreichbarkeit bei Fragen über die Klassenlehrerinnen oder über info@ludgerischule-dingden.de

Für Anfragen von Pressevertretern verweise ich auf die Pressestelle des Kreises Wesel.

Bleiben Sie gesund!

Donald Grüter, Schulleiter

 

13.8.2020, 21.15 Uhr

Wichtige Information!

Sehr geehrte Eltern,

„Im Rahmen der freiwilligen Testungen auf das Coronavirus ist eine Kollegin am Donnerstag positiv getestet worden. Aus diesem Grunde bleibt die Ludgerischule am morgigen Freitag geschlossen. Am morgigen Freitag werden weitere Maßnahmen mit dem Schulträger der Stadt Hamminkeln und dem Kreisgesundheitsamt Wesel abgesprochen und koordiniert. Die Kollegin ist noch nicht im Unterricht im Einsatz gewesen und hatte bislang keinerlei Kontakt zu Schülerinnen und Schülern.
In Absprache mit dem Schulträger der Stadt Hamminklen  werden die Schulbusse morgen nicht fahren!
Über weitere Maßnahmen werden wir Sie schnellstmöglich informieren!“
 
Liebe Grüße
Donald Grüter

11.8.2020, 11.15 Uhr

Liebe Eltern der Ludgerischulkinder,

anbei die finalen Informationen zum Schulstart morgen:

Unterricht:

An den ersten drei Schultagen (12. bis 14. August 2020) haben alle Kinder 4 Stunden Unterricht. Entgegen unserer früheren Aussage, ab Donnerstag nach Plan zu unterrichten, müssen wir am Donnerstag und Freitag Hitzefrei anmelden. Der Unterricht endet dann um 11.35 Uhr.

Die Busse fahren entsprechend, die Betreuung findet statt. Ihr Kind erhält den ab Montag, 17.08.2020 geltenden Stundenplan von der Klassenlehrerin. Für Ihr Kind bedeutet das, dass es „fast normalen“ Unterricht haben wird.

Besonderheiten:

Der Sportunterricht soll bis zu den Herbstferien möglichst draußen stattfinden. Bitte kleiden Sie Ihr Kind an Sporttagen bereits so, dass es sich nicht mehr großartig umziehen muss. Dann kann Ihr Kind relativ einfach nach draußen zum Sportunterricht gehen. Sportschuhe/feste Schuhe für draußen wären von Vorteil.  

Der Schwimmunterricht darf wieder erfolgen. Ab Mitte September soll das Hallenbad dafür wieder zur Verfügung stehen. Wenn es organisatorisch möglich ist, werden wir das Dingdener Freibad bis dahin besuchen.

Im Unterricht darf zunächst nicht innerhalb der Räume gesungen werden.

Allgemeine Abläufe:

Bitte schicken Sie Ihr Kind, falls möglich, so zur Schule, dass es frühestens um 7.45 Uhr auf dem Schulhof ist.

Die Kinder der Klassen 1 und 2 halten sich bis zum Schulstart um 7.55 Uhr auf dem Schulhof auf und werden dann von der Klassenlehrerin hereingeführt. Die Kinder der Klassen 3 und 4 können direkt um 7.45 Uhr in die Klasse gehen.

Somit erreichen wir einen entzerrten Schulanfang. Diese Vorgehensweise hat sich vor den Sommerferien bewährt.  

Infektionsschutz/Maskenpflicht:

Auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude besteht für alle Anwesenden Maskenpflicht. Die Kinder dürfen diese in der Klasse absetzen, wenn sie an ihrem Platz sitzen. Ansonsten ist ein Mund – Nasen – Schutz zu tragen. Diese Regelung gilt zunächst bis Ende August. Dann entscheidet das Ministerium neu.

Unsere weiteren Infektionsschutzmaßnahmen behalten wir bei:

  • Regelmäßige Desinfektion der Hände mit einer hautverträglichen, kinderfreundlichen Seifenlauge
  • Abstand halten (1,50m)
  • Regelmäßiges Stoßlüften

Verhalten bei Erkrankung des Kindes

Zeigt Ihr Kind Krankheitssymptome, die auf eine Corona-Infektion hindeuten können (z.B. Husten, Fieber, Halsschmerzen u.ä.) darf Ihr Kind nicht zur Schule kommen (auch nicht, wenn es nur leichte Anzeichen einer Infektion sind). Lassen Sie Ihr Kind in so einem Fall unbedingt zu Hause, informieren die Schule bis 07.45 Uhr (gern auch per Mail an info@ludgerischule-dingden.de)  und nehmen Sie Kontakt zu einem Arzt auf, der ggf. einen Corona-Test durchführt.

  • Lassen Sie Ihr Kind bitte bei allen Erkrankungen, wie z.B. auch (beginnende und abklingende) Magen-Darm-Infektionen, zu Hause. Hier gilt die Faustregel, dass das Kind 24 Stunden symptomfrei sein muss, bevor es wieder zur Schule kommt.

 

  • Tritt bei einem Kind einfacher Schnupfen auf, muss das Kind auf jeden Fall 24 Stunden zu Hause bleiben. Kommen keine weiteren Symptome hinzu, kann das Kind anschließend wieder am Unterricht teilnehmen. Kommt hingegen ein weiteres Symptom hinzu (Husten, Halsschmerzen, Fieber etc.), müssen die Eltern das ärztlich abklären lassen. Das Kind darf solange nicht am Unterricht teilnehmen. Kinder, die in der Schule Symptome aufweisen, müssen wir umgehend von den anderen trennen und von den Eltern abholen lassen.

Risikogruppe

Etwas anders als vor den Sommerferien sind die Vorgaben für Kinder, die selbst oder deren Angehörige zur Risikogruppe gehören.

 

  • Gehört Ihr Kind zur Risikogruppe, dürfen Sie es nach Rücksprache mit der Schulleitung zu Hause lassen. Ihr Kind erhält dann Distanzunterricht. Die Bearbeitung der Aufgaben ist verpflichtend! Besucht Ihr Kind die Schule länger als 6 Wochen nicht, müssen Sie ein ärztliches Attest vorlegen, aus dem hervorgeht, dass bei Ihrem Kind bei Infektion mit Covid 19 ein schwerer Krankheitsverlauf zu erwarten ist. Die Teilnahme (Präsenz) an Prüfungen (also im engeren Sinne auch Klassenarbeiten) ist dennoch verpflichtend und findet in der Regel im Präsenzunterricht statt 
  • Bei Kindern, die mit zur Risikogruppe gehörenden Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft leben, kann die Nichtteilnahme am Unterricht nur in begrenzten Ausnahmefällen vorübergehend in Betracht gezogen werden. Hier liegt die Verantwortung bei der Familie, geeignete Maßnahmen zur Infektionsprävention zu treffen.

 

OGS/ÜMI

OGS und ÜMI öffnen wieder regulär, es ist Ihnen allerdings freigestellt, ob sie Ihr Kind kommen lassen möchten oder nicht. Allerdings benötigen wir dazu Ihre schriftliche Mitteilung.  In jedem Fall wird die Stadt Hamminkeln die Elternbeiträge einziehen.

Schulbusse

Wie vor den Ferien auch, werden die Schulbusse planmäßig fahren. Nach wie vor empfehlen wir, falls es möglich ist, Ihr Kind mit den Rad zur Schule zu schicken oder andere Alternativen zu suchen, weil der Infektionsschutz im Bus natürlich schwer umzusetzen ist. Im Bus besteht eine Maskenpflicht!

Betretungsverbot für Eltern

Es gilt nach wie vor, dass Eltern den Schulhof und das Gebäude nicht zu betreten haben. Trauen Sie Ihrem Kind also bitte weiterhin zu, dass es den Schulweg bzw. den Weg über den Schulhof in den Klassenraum alleine schafft.

 Ausnahmen:

  • Bei Gesprächsbedarf vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per Mail mit der Klassenlehrerin einen Termin oder wenden sich an das Sekretariat.
  • Die Elternabende, Schulpflegschaft und Schulkonferenz dürfen stattfinden. Einladungen und ggf. Hinweise zum Infektionsschutz erhalten Sie zu gegebener Zeit.

Wir hoffen, durch dieses Maßnahmenpaket einen bestmöglichen Infektionsschutz sicherstellen zu können. Ebenso versuchen wir alles, um einen möglichst geregelten Schulbetrieb unter Coronabedingungen aufrecht zu halten und Ihren Kindern einen größtmöglichen Präsenzunterricht anzubieten.

Personell sind wir mit dem derzeitigen Plan soweit eingespannt, dass keine Reserven zur Verfügung stehen. Nach wie vor bleibt die Lage wackelig. Es kann immer wieder vorkommen, dass Teilgruppen oder die gesamte Schule wegen bestätigter Corona – Infektionen auf Distanzlernen umwechseln müssen. Ebenfalls kann es passieren, dass durch Erkrankungen von Lehrerinnen über mehrere Tage,  Klassen zeitweise auf Distanzlernen wechseln müssen. Wir versuchen allerdings, Ausfälle mit Mehrarbeit und Überstunden im Kollegium aufzufangen.

Unser Konzept zum Distanzlernen (falls es nötig werden sollte) werden wir Ihnen in den nächsten Tagen bekannt machen.

 

Wir freuen uns auf den etwas anderen Schulstart ins Schuljahr 2020/21.

Gemeinsam schaffen wir das.

 

Liebe Grüße

D. Grüter

 

5.8.2020

Liebe Eltern der Ludgerikinder,

wir hoffen, Sie konnten die Ferien bislang gut verbringen und sich soweit es ging erholen.

Da sich die Ferien dem Ende zu neigen, erhalten Sie nun vorab ein paar wichtige Informationen zum Schulstart nächste Woche.

Vorweg: Speziell für die Einschulungsfeier erhalten die Eltern eine gesonderte Information in Kürze!

Wie Sie aus den Medien sicherlich erfahren haben, herrscht ab Schulbeginn eine Maskenpflicht in der gesamten Schule. Lediglich, wenn die Kinder an ihrem Platz sitzen und beim Sportunterricht dürfen sie diese ablegen. Wir empfehlen, Ihrem Kind also eine Reservemaske mituzgeben, falls die erste kaputt geht, verloren oder atemdurchnässt ist. Für das Besorgen einer Maske sind Sie als Eltern verantwortlich.

„Notfallmasken“ haben wir noch in der Schule vorrätig.

Sehr wahrscheinlich werden wir wieder so wie vor den Ferien in den Schulmorgen starten. Das bedeutet, dass die Kinder der 3. und 4. Klassen ab 7.45 Uhr in die Klassen durchgehen, die Kinder der 1. und 2. Klassen warten an ihrem Aufstellplatz bis sie hereingeholt werden.

Bislang ist es so geplant, dass die Busse fahrplanmäßig fahren. Im Bus gilt nach wie vor Maskenpflicht.

Ab dem Donnerstag erhalten die Kinder den Unterricht nach dem Stundenplan, welchen sie am Mittwoch erhalten. Wir haben versucht, einen Stundenplan zu gestalten, der so gut wie keinen Unterricht ausfallen lässt. 

Von daher können Sie davon ausgehen, dass Ihre Kinder zeitlich fast  so wie vor der Coronazeit Unterricht erhalten. Ausnahmen in der Ausgestaltung des Unterrichtes ergeben sich allerdings durch die Hygieneauflagen z.B. im Sportunterricht und Musikunterricht, etc. .

Die Elternabende werden stattfinden.

Natürlich sind all diese Maßnahmen ständig zu überprüfen und der Infektionsentwicklung anzupassen. Auch für den Fall eines teilweisen oder allgemeinen Lock – downs bereiten wir uns vor und haben die unterrichtsfreie Zeit dazu genutzt, uns z.B. das Lernmanegementsystem LOGINEO NRW LMS vom Bildungsministerium näher anzusehen.

Sämtliche Maßnahmen, die wir jetzt vorgeben, beruhen auf dem Konzept zur Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Coronazeiten des Ministeriums. Sie finden es unter folgendem Link: 

https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Konzept.pdf

Dort finden sich auch Handlungsanweisungen bei Erkältungsymptomen, Freistellung vom Unterricht, etc.

Sollten sich noch Änderungen zum Schulstart ergeben, halten wir Sie auf dem Laufenden.

Ansonsten freuen wir uns, Ihre Kinder am Mittwoch, bzw. am Donnerstag an der Ludgerischule begrüßen zu dürfen.

Genießen Sie noch die letzten Hochsommer – Ferientage!

Mit freundlichen Grüßen

Donald Grüter

 

 

01.07.2020

Ferienangebot im JuZe in Hamminkeln

Erweitertes Ferienangebot zur Unterstützung von Familien in der städtischen Jugendeinrichtung Juze

Die städtische Einrichtung JuZe bietet in der 5. & 6. Ferienwoche (27. Juli 2020 bis 7.August 2020 – jeweils montags bis freitags) ein Betreuungsangebot für Kinder bis 12 Jahre an.

Die Kinder können die Räumlichkeiten der Jugendeinrichtung sowie ggf. den Abenteuerbauspielplatz für ein „freies Spiel“ nutzen und werden dabei vom Jugendzentrumpersonal betreut. Es wird, bis auf kleinere Angebote (unsere Tageshighlights: Tanzprojekt, Olympiaden, etc.), kein festes Programm geben. Ob die Kinder an den Angeboten teilnehmen oder nicht, ist den Kindern überlassen. Das Programm ähnelt eher dem Prinzip eines offenen Treffs und ist nicht mit einem Ferienspiel-Programm zu vergleichen. Es entstehen keine Kosten.

Die Kinder können ab 9.00 Uhr kommen und sollten bis 13.00 Uhr abgeholt werden.
Eine Voranmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl aufgrund der Coronabestimmungen auf 25 Kinder begrenzt ist.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an folgende Mailadresse: Ferienbetreuung2020@Hamminkeln.de
Die Kinder erhalten bei keine Verpflegung, bei Bedarf sollten Lunchpakete mitgeben werden (Ausnahme: Wasser).

Hier der Link: https://www.hamminkeln.de/de/presse/ferienangebot-im-juze/

 

 

26.6.2020, 13.30 Uhr

Liebe Eltern und Kinder der Ludgerischule,

es ist geschafft – alle sind heute in die Ferien gegangen. Wir wünsche Ihnen /dir schöne und Ihrer/deiner Familie erholsame Ferien, bleiben/t Sie/Ihr gesund!

Sollten sich während der Ferien Fragen ergeben: Per Mail sind wir immer erreichbar.

Für die zukünftigen Erstklässler kommen nächste Woche die Informationen.

Wichtige Infos stellen wir immer zeitnah online auf die Homepage.

Sonnige Grüße

D. Grüter

 

23.6.2020, 15.00 Uhr

Liebe Eltern,

wie das Schulministerium heute durch die 24. Schulmail verkündet hat, soll nach den Ferien möglichst der Regelunterricht nach Stundentafel erteilt werden. Über Allem liegt nach wie vor die Entwicklung des Infektionsgeschehens. Was bedeutet das für Ihr Kind und Ihre Familie?

Wir planen in Zusammenarbeit und in Rücksprache mit den Schulleitungen der Stadt und der Stadt als Schulträger zunächst im neuen Schuljahr mit einem Start wie vor der Corona – Zeit.  Natürlich mit den entsprechenden Hygiene- und Gesundheitsschutzmaßnahmen. Dazu soll auch wieder der OGS und ÜMI – Betrieb möglichst normal aufgenommen werden. Die jeweiligen Feinheiten werden wir in den nächsten Tagen und Wochen besprechen.  Ob und in welchem Umfang wir alles wie vorher sicherstellen können, bleibt abzuwarten, wir tun unser Bestes. Wir informieren dann stets über EMails oder die Homepage. 

Wie sich die Einschulungsfeier für unsere neuen Erstklässler gestalten wird, darüber informieren wir gesondert in den nächsten Tagen in einer Extra – Elterninformation.

Natürlich kann ich nur alle diese Informationen mit dem Kenntnisstand von heute weitergeben, was sich in sechs Wochen Ferien entwickelt kann ich natürlich auch noch nicht voraussagen.

Sie finden die 24. Schulmail hier (bitte Zeit mitbringen, wer sie lesen will, sie umfasst 19 Seiten… das Wichtige steht im Anhang der Mail, kann man rechts oben auf der Seite anklicken 🙂 ):

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200623/index.html

Sonnige Grüße

Donald Grüter

 

 

16.6.2020

Liebe Eltern,

bzgl. der Ferienbetreuung an der Ludgerischule gibt es derzeit folgende Vereinbarung:

Die Kinder, die in der OGS (bis 16.00 Uhr) und der ÜMI (bis 13.20 Uhr) angemeldet sind, haben die Möglichkeit, in den ersten drei Ferienwochen 29.6.-17.7.2020) in die OGS zu gehen. Bitte achten Sie darauf, dass wir momentan aus personaltechnischen Gründen eine Betreuung nur bis 15.00 Uhr sicherstellen können. Bitte melden Sie Ihren Bedarf, falls noch nicht geschehen, bei Frau Ssymank an.

Weitere Betreuungsangebote können Sie über die Ferienspiele der Stadt Hamminkeln buchen (dies gilt für alle Kinder). Sie finden Informationen unter: 

https://www.unser-ferienprogramm.de/hamminkeln/index.php

Liebe Grüße

Donald Grüter

 

 

9.6.2020, 19.30 Uhr

Liebe Eltern,

der Brief mit genaueren Informationen zur Schulöffnung ab dem 15.6. steht Ihnen unter „downloads“ zur Verfügung.

Viele Grüße

Donald Grüter

 

8.6.2020, 16.00 Uhr

Liebe Eltern,

heute Morgen haben wir in der Videokonferenz mit der Stadt Hamminkeln wichtige Punkte der Schulöffnung ab der nächsten Woche gemeinsam für das Stadtgebiet abgesprochen.  Wir haben bereits in den letzten Tagen viel geplant und besprochen, morgen nach unserer Dienstbesprechung mit dem Kollegium werden wir Sie näher informieren. 

Fest geplant bleibt:

  • 4 Stunden  Unterricht täglich im Klassenverband mit der Klassenlehrerin bis 11.35 Uhr für alle Klassen, ggf. ist eine Betreuung der 3./4. Klässler bis 13.20 Uhr möglich (bei angemeldetem Bedarf)
  • OGS/Halbtag öffnet (bei Bedarf, keine Anwesenheitsverpflichtung)
  • Busse fahren wie gewohnt vor dem Unterricht und nach der 4. Stunde (bitte prüfen Sie die Notwendigkeit)
  • Die Notbetreuung entfällt ab dem 15.6.

Detailliertere Informationen erhalten Sie bis spätestens Mittwoch.

Liebe Grüße

D. Grüter

 

 

 

5.6.2020, 11.15 Uhr

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich durch die Presse erfahren haben, werden die Grundschulen ab dem 15.6. wieder im Regelbetreib öffnen. Dies beschreibt auch eine Schulmail (die 23.), die wir heute morgen erhalten haben.

Wir werden jetzt in weitere Planungen einsteigen, um Ihnen dann im Laufe der nächsten Woche die Feinplanungen mitzuteilen. 

Was bereits jetzt als recht sicher gelten kann und innerstädtisch abgesprochen ist:

Unterricht für alle Kinder  im Klassenverband, 7.55 bis 11.35 Uhr  (4 Stunden) pro Tag ab dem 15.6.

Wie und in welchem Umfang eine weitere Betreuung über die Unterrichtszeit (und OGS) hinaus ausgestaltet wird und werden kann, müssen wir im Laufe der nächsten Woche mit der Stadt abklären. 

Die Schulmail ist einzusehen unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200605/index.html

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Donald Grüter

 

3.6.2020, 9.30 Uhr

Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie konnten das Pfingstwochenende mit der Familie genießen und ein wenig Kraft für die nächsten Wochen schöpfen.

Nach unserem Kenntnisstand gehen die jetzigen Planungen mit dem Präsenzunterricht bis zu den Sommerferien. Wie es danach weitergeht, wissen wir leider bis dato noch nicht. Da stehen noch wichtige Entscheidungen im Schulministerium aus.

Bzgl. der Ferienbetreuung rufe ich nochmals dazu auf, dass Sie sich bei Bedarf an uns wenden. Momentan arbeitet die Stadt in Rücksprache mit der Caritas und uns Schulleitungen an einem Ferienbetreuungsprogramm. Wie und in welcher Forme sich dies gestaltet, wird dann bekannt gegeben, wenn es steht. Dazu benötigen wir aber auch Ihre Bedarfe, um besser planen zu können. Grundsätzlich versuchen wir ein Programm zu entwickeln, an dem alle Kinder, deren Eltern berufsbedingt Unterstützung benötigen, diese für ihre Kinder auch in Anspruch nehmen können.

Abschließend möchte ich noch einmal Ihre Kinder loben, wie diszipliniert und toll sie die ganze Situation in der Schule meistern. An den Kindern liegt es nicht, sollten die Fallzahlen irgendwann wieder in die Höhe schnellen… 

Auch Ihnen als Eltern kann man nicht genug danken, die im häuslichen Bereich immer wieder mit den Kindern die Aufgaben bearbeiten, neben den eigenen häuslichen und beruflichen Verpflichtungen.

Bitte machen Sie von der Möglichkeit Gebrauch, sich bei Fragen an uns zu wenden.

Liebe Grüße

D. Grüter

 

19.5.2020, 9.30 Uhr

Betreuungsmöglichkeiten zum neuen Schuljahr

Liebe Eltern,

im nächsten Schuljahr bieten wir Ihnen wieder zwei Möglichkeiten der Betreuung Ihrer Kinder nach der Schule an.

1) OGS (Betreuung bis 16.00 Uhr)

  • Beiträge gestaffelt nach Einkommen, Hausaufgabenbetreuung, Mittagessen, Ferienbetreuung

2) ÜMI (Übermittagsbetreuung bis 13.20 Uhr)

  • Betreuung, kein Anspruch auf Hausaufgabenbetreuung und Mittagessen

Eine Besonderheit gibt es zur ÜMI: Der Vertrag mit der Caritas wird bis zum 31.12.2020 abgeschlossen, da ab dem 1.1.2021 der Förderverein die Betreuung der ÜMI aller Vorraussicht nach übernehmen wird. Dann wird mit dem Förderverein ein neuer Vertrag gemacht.

Sie finden die Verträge unter „Downloads“.  Bitte senden Sie uns die Verträge schnellstmöglich zu, damit wir Planungssicherheit haben.

Wie geht es weiter?

leider liegen uns noch keine ministeriellen Vorgaben vor, wie es während und nach den Ferien weitergeht mit der Schule und der Ferienbetreuung. Momentan laufen aber Planungen und Überlegungen mit der Stadt, wie man eine Ferienbetreuung o.ä. zumindest als Notbetrieb sicherstellen kann. Sobald sich Neuigkeiten ergeben, melden wir uns.

Damit wir ein wenig Übersicht bekommen, wäre es schön, wenn Sie Ihre Bedarfe bei uns anmelden würden.

Wie der Unterricht nach den Ferien wieder beginnt kann ich Ihnen bislang leider noch nicht mitteilen.

Liebe Grüße

D. Grüter

 

 

15.5.2020, 16.30 Uhr

Liebe Eltern der Klassen 1-3 und der kommenden Erstklässler, die ihre Kinder in der OGS angemeldet haben (oder anmelden möchten),

um unsere Planungen konkreter gestalten zu können, wie die OGS – Ferienbetreuung aufgebaut werden kann, möchten wir Sie bitten, uns schnellstmöglich mitzuteilen, wann und in welchem Zeitraum der Sommerferien Sie Betreuung benötigen (Sie können zunächst den gesamten Ferienzeitraum angeben). Bitte bedenken Sie, dass auch hier sehr wahrscheinlich nur eine „Notversorgung“ sichergestellt werden kann und dass vorraussichtlich nur bei entsprechendem Bedarf betreut wird. 

Eine Betreuung bis 13.20 Uhr (Halbtagsbetreuung) wird im nächsten Schuljahr zu 95%  stattfinden.  Diesbezüglich werden Anfang nächster Woche Informationen an Sie herausgehen.  Ob und in welchem Umfang Halbtagskinder in den Ferien mitbetreut werden können, muss noch geklärt werden.

Bitte melden Sie sich am Montag oder Dienstag unter info@ludgerischule-dingden.de oder unter  02852/6108.

Ob und in welchem Umfang die bis jetzt bestehende Notbetreuung weiterläuft, kann ich Ihnen noch nicht mitteilen, da wir noch auf Hinweise aus dem Minsterium warten.

Schönes Wochenende!

Donald Grüter

 

11.5.2020, 12.45 Uhr

Liebe Eltern der der Ludgerischüler,

bedingt durch die relativ hohe und schnelle Abfolge der Informationen der letzten Woche, haben wir es nicht immer sofort geschafft, die Schulmails des Minsteriums ganz schnell hintereinander hier zu verlinken. Ich bitte dies zu entschuldigen.

Sie finden alle  (mittlerweile 20) Schulmails unter diesem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Da sich gelegentlich Nachfragen nach Sinn und Zweck des rollierenden Systems ergeben, möchte ich darauf hinweisen, dass dieses System vom Ministerium vorgegeben ist und nur sehr wenige Ausnahmen davon zulässig sind. Zusätzlich zum Unterricht mit Halbgruppen, müssen wir eine Notbetreung organisieren, und sollen möglichst an den Präsenztagen auch noch für OGS -Kinder Angebote vorhalten. Dabei muss der Infektionsschutz allerdings absolut beachtet werden. Durchmischungen von Gruppen und Jahrgängen sind aber nicht zulässig. Alle diese Regelungen haben einen sehr hohen Personalansatz zur Folge. 

Für sämtliche Forderungen habe ich aber nur begrenztes Personal zur Verfügung, weil auch einige Kolleginnen unter die Risikogruppenregelung fallen und nicht im Präsenzunterricht sein dürfen. Sie unterstützern uns aber maßgeblich „aus der 2. Reihe“. Wir sind als Team bemüht, aus der jetzigen Situation das möglichst Beste für Ihre Kinder herauszuholen.  Aber große zusätzliche Angebote können wir in der momentanen Situation nicht mehr machen. 

Noch ein Hinweis aus der Praxis:

Bitte teilen Sie Ihrem Kind mit in welcher Klasse und in welcher Teilgruppe Ihr Kind ist (z.B. 2a/1), dann fällt die Aufteilung morgens beim ersten mal leichter.

Bitte schauen Sie, dass Sie Ihrem Kind  möglichst einen Regenschirm mitgeben, falls Regen droht. Wir können die Kinder aus Infektionsschutzgründen bei Regen nicht vorzeitig oder ungeordnet in die Schule holen! Dabei würden wir nicht die Abstandsregelungen gewährlisten können.

Übrigens: Die Kinder, die wir bereits wieder begrüßen durften, haben sich vorbildlich in der Schule verhalten.

Liebe Grüße

D. Grüter

 

 

7.5.2020, 18.45 Uhr

Liebe Eltern der Ludgerischulkinder,

heute sind die 4. Klassen wieder mit dem Schulbesuch gestartet. Es hat sehr gut funktioniert, auch weil die Kinder sehr gut auf die Situation vorbereitet und sehr diszipliniert waren. Toll, ein großes Lob an Alle!

Morgen kommen die 4. Klassen nochmals für 4 Stunden zum Unterricht.

Wie geht es nun aber  nächste Woche weiter?

Das Minsitertium hat uns als Schulen das „Rollierende Verfahren“ vorgegeben, welches beinhaltet, dass allen Kindern der Schule ein möglichst gleicher Zugang zum Unterricht ermöglicht werden soll. Dabei soll jeden Tag ein anderer Jahrgang in die Schule kommen. und dies im „Rollierenden Wechsel“.

Folgende Planungen haben wir in einer Videokonferenz mit Schulleitungen und Stadt einheitlich für Hamminkeln vereinbart (gültig ab dem 11.5.2020):

montags kommen bie 1. Klassen von 7.55- 13.20 Uhr.

dienstags kommen die 3. Klassen von 7.55.-13.20 Uhr.

mittwochs kommen die 4. Klassen von 7.55 -13.20 Uhr.

donnerstags kommen die 2. Klassen von 7.55 – 13.20 Uhr.

Freitags kommen einmal noch die 2. Klassen, damit sich der Ausfall durch Ferientage möglichst ausgleicht. Dann haben alle Klassen 1-3 6 Tage und die 4. Klassen 7 Tage  Unterricht bis zu den Sommerferien.  Die übrigen Freitage können von jeder Schule individuell mit Unterrichtsgruppen belegt werden, je nach Bedarf. Ob und in welcher Form wir dieses ausgestalten, entscheidet sich dann, wenn wir wieder alle Kinder gesehen haben.  Sie bekommen dann darüber Bescheid.

Die Busse fahren morgens und mittags nach dem Unterricht wie immer die gleiche Strecke zur gleichen Zeit ab. Im Bus besteht Maskenpflicht!

Wir werden Lehrerteams bilden, die Ihre Kinder unterrichten. Die Klassen sind von der Größe her halbiert, sodass der Sicherheitsabstand eingehalten werden kann. Im unterricht, wenn die Kinder sitzen, besteht keine Maskenpflicht. Nur dort, wo ein Abstand von weniger als 1,5 m nicht verlässlich gewährleistet werden kann (Pausen, Gänge auf dem Flur, etc.), werden wir die Kinder auf das Tragen der Masken hinweisen. Falls Sie noch keine Maske (richtig: Mund- und Nasenschutz) für Ihr Kind haben, haben wir in der Schule ausreichend vorrätig. Dies wurde durch großzügige Spenden ermöglicht. 

Stadteinheitlich geregelt sind folgende zu unterrichtende Fächer: Mathematik, Deutsch, Sachunterricht und Englisch.

Bei Eintreffen auf dem Schulgelände (Achtung: Man kann nur über den Lehrerparkplatz auf das Schulgelände kommen!) stellen sich die Kinder an dem entsprechenden Klassengruppenstellplatz auf. Sie werden von den Kolleginnen mit ins Gebäude begleitet. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind möglichst nicht vor 7.50 Uhr auf dem Schulhof ist, damit es nicht zu lange dort stehen muss.

Weitere detailliertere Informationen (wer ist in welcher Gruppe, etc.) erhalten Sie ab morgen/übermorgen über die Klassenlehrerinnen! Aber wichtig wird für Sie der entsprechende Tag sein, an dem Ihr Kind wieder zurückkommen kann. Tauschmöglichkeiten zwischen den Tagen ergeben sich ausdrücklich nicht!

Ein normaler OGS – Betrieb ist noch nicht vorgesehen. An den Präsenztagen können Sie Ihr Kind aber bei dringendem Bedarf über die Notbetreuung anmelden. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig an.

Die Notbetreuung läuft wie gewohnt weiter. An beweglichen Ferientagen, Feiertagen und Wochenenden ist keine Notbetreuung vorgesehen!

Weitere Informationen folgen.

Sollten Sie Ärger über die Öffnung der Schule im rollierenden Verfahren verspüren, bzw. die Sinnhaftigkeit anzweifeln, so dürfen Sie uns dies gerne mitteilen. Sicherlich wären aber die richtigen Ansprechpartner im Schulministerium zu finden. 🙂  

Seien Sie sich versichert, dass wir mit diesen Vorgaben das Beste für Ihre Kinder unter den gegebenen Hygienevorgaben, etc. versuchen zu ermöglichen und dabei auch den Gesundheitsschutz und das seelische Wohlbefinden Aller versuchen im Blick zu behalten!

Liebe Grüße

Donald Grüter

 

6.5.2020, 18.15 Uhr

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich auch über die Medien erfahren haben, startet u.a. die Schule ab morgen wieder.

Es bleibt bei den jetzigen Plänen, dass am Donnerstag und am Freitag die 4. Klassen für 4 Stunden zurückkehren und ab der nächsten Woche alle Jahrgänge in einem „rollierenden System“. Wie genau das geht und umgesetzt  wird, werden wir in Kürze planen und Sie darüber in Kenntnis setzen, sobald uns die dazu entsprechende Anweisung erreicht hat.  Den „Großplan“ haben wir intern bereits im Kopf, die „Feinabstimmung“ muss noch erfolgen, um es Ihnen mitteilen zu können. 

Ich freue mich jedenfalls sehr, morgen zumindestens mit einem Teil der Kinder wieder starten zu können! Zwar unter speziellen Voraussetzungen, aber immerhin.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen, sonnigen Restabend!

Donald Grüter

4.5.2020, 13.30 Uhr

Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie konnten alle das etwas verregnete Wochenende mit der Familie ein Stück weit genießen.

Bei der heutigen Video – Konferenz mit der Stadt Hamminkeln und den Schulleitungen wurde zunächst besprochen, dass die 4. Klassen am Donnerstag und Freitag dieser Woche (7. und 8.5.) wie angekündigt für 4 Stunden in die Schule zurückkehren sollen.

Wie es in der nächsten Woche weitergeht, soll am 6.5. in der Ministerpräsidentenkonferenz besprochen werden. Von daher kann ich hier nichts Verlässliches weitergeben. Wer nachmittags auch noch Betreuung für sein Kind benötigt, meldet bitte dafür die Notbetreuung an.

Alle Planungen, auch die von dieser Woche, sind abhängig von der Entscheidung am 6.5. Sollte dort entschieden werden, dass diese Woche kein Unterricht stattfindet, entfällt dieser natürlich. 

Weitere klassenspezifische Informationen  erhalten Sie über die Klassenlehrerinnen.

Liebe Grüße

D. Grüter

 

1.5.2020, 15.00 Uhr

Liebe Eltern,

wie Sie gestern sicherlich erfahren haben, mussten Aussagen der 17. Schulmail bzgl. des Startpunktes für den „rollierenden Unterricht“ noch einmal klargestellt werden. Sie finden die Klarstellung unter diesem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/2004302/index.html

Relativ fest scheint bislang nur zu stehen, dass am Donnerstag und Freitag nächter Woche die 4. Klassen zurückkommen werden. Wie es dann ab dem 11.5. (und ggf. ab dem 7.5.) weitergeht, wird am 6.5. im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz entschieden.

Der Termin für den Beginn des rollierenden Verfahrens ist nun nicht mehr festgelegt.

Wieder mal heißt es abwarten. Halbwegs verlässliche Informationen werden wir Ihnen vorraussichtlich erst ab dem 7.5. geben können.

Schönen 1. Restmaifeiertag!

Donald Grüter

 

30.4.2020, 16.00 Uhr

Liebe Eltern,

heute Mittag ist eine neue Schulmail ausgegeben worden, die ein weiteres Vorgehen ab der nächsten Woche vorgibt.

Dadurch ändert sich die Lage einmal wieder (fast) vollständig.

Eine Sache scheint aber zumindestens für Sie planbar zu sein: Nächste Woche Donnerstag und Freitag (7./8.5) findet der Unterricht für die 4. Klassen statt. Sicher sind jeweils 4 Stunden bis 11.35 Uhr.

Über alles Weitere werden wir am Montag Morgen im Rahmen einer Videokonferenz mit allen Schulleitungen und der Stadt beraten, um Sie dann schnellstmöglich über ein stadtinternes Vorgehen zu informieren.

Sie können die 17. Schulmail hier nachlesen:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200430/index.html

Liebe Grüße

Donald Grüter

 

30.4.2020, 12.30 Uhr

Liebe Eltern,

beim Verfassen des Artikels zur Maskenübergabe (Mund – und Nasenschutz) ist dem BBV ein kleiner Tippfehler unterlaufen. Natürlich kommen nicht die Erstklässler frühestens ab dem 7.5. zur Schule, sondern die Viertklässler

Heute kamen Fragen bzgl. der Masken auf, wenn Kinder zur Schule kommen. Es gibt auch  keine ministeriell angeordnete Maskenpflicht im normalen Schulbetrieb. Das Tragen wird nur dringend empfohlen. In den Schulbussen ist das Tragen einer Maske allerdings Pflicht.

Wir haben uns stadtintern darauf geeinigt, dass die Kinder immer dann, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 m nicht verlässlich eingehalten werden kann (Pausenzeiten, Gang durch die Flure, etc.) eine Maske getragen werden soll. Die Lehrerinnen tragen auch Masken. Wenn die Kinder verlässlich auf Sicherheitsabstand, z.B. im Unterricht sitzen, können sie die Masken ablegen. 

Ich denke, dies ist ein praktikable Lösung. Ob sie umsetzbar ist, wird sich in der Erprobung zeigen. Ansonsten steuern wir nach. Ganz auf Masken zu verzichten sehen wir nicht als zielführend an (wie soll man den Kindern erklären, dass im Supermarkt eine Maske getragen werden muss, in der Schule, wor man auch aneinander vorbeigeht, aber nicht?). 

Für Kinder, die keine Maske zur Verfügung haben, stehen die gespendeten Masken bereit. 

Wir sind auch dazu verpflichtet, als Schule sicherzustellen, dass grundlegende hygienische Maßnahmen eingehalten werden können. Dies ist ein hoffentlich praktikabler Versuch. Ich bitte Sie, diesen Weg mit uns zunächst mitzugehen, ob Masken jetzt wissenschaftlich gesehen sinnvoll sind oder nicht. Da gehen die Meinungen ja auch sehr auseinander. 

Ansonsten haben wir die Hygienemaßnahmen, die ansonsten erforderlich sind, überprüft und eingerichtet.

Natürlich sind meine o.a. Äußerungen immer unter dem Vorbehalt, dass ministeriell doch wieder etwas geändert wird, bzw. vorgegeben wird.

Rückfragen oder Fragen nach Sinn und Zweck dieser Entscheidung gerne per Mail oder Telefon.

Liebe Grüße un einen schönen „Tag der Arbeit“ – in Coronazeiten

Donald Grüter

 

29.4.2020, 17.00 Uhr

Liebe Eltern der 4. Klassen (und alle anderen Interessierten),

wie Sie heute sicherlich aus den Medien erfahren haben, sollen die 4.- Klässler frühestens erst ab dem 7.5. in die Schulen zurückkehren. Offiziell liegen uns dazu noch keine ministeriellen Angaben vor. Ich bin noch genauso schlau wie Sie. Dennoch kann man von der Glaubwürdigkeit der Aussage ausgehen. (Bitte lesen Sie auch, ab wann die Ministerin davon ausgeht, dass wir Schulleitungen wieder anfangen zu arbeiten…)

Den Link zu dieser Information finden Sie hier:

https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/coronavirus-schueler-nrw-ferien-100.html

Aufgrund der Äußerungen der Ministerin muss ich allerdings unsere Planungen, ab Montag mit dem Unterricht der 4. Klässler zu starten, widerrufen! Die Kinder  kommen frühestens erst ab Donnerstag, dem 7.5., in die Schule zurück. Ob das klappt, wird morgen auf der Ministerkonferenz mit der Bundeskanzlerin entschieden.

Ich bedaure sehr, dass ich unsere Planungen wieder zurücknehmen muss, aber wir sind fest davon ausgegangen, dass man an der Aussage in früheren Schulmails, am 4.5. mit dem Unterricht für die 4. Klassen zu starten, festhält. Corona lehrt uns etwas Anderes. 

Da Sie sicherlich auch für die nächste Woche geplant haben, dass die Kinder zur Schule kommen, kann ich Ihnen nur anbieten, dass Sie Ihr Kind im Bedarfsfall zur Notbetreuung anmelden. Seit gestern hat Frau Decressin die Planung übernommen, Sie erreichen uns weiterhin über die Schulmail – Adresse.

Wir haben uns dazu entschieden, für die Kinder der 4. Klassen zunächst keine neuen Aufgabenpakete für die drei Tage in der nächsten Woche zu schnüren, weil sich immer wieder alles jederzeit ändern kann.

Eine OGS – Betreuung wird vorraussichtlich für die 4. Klassen nicht möglich sein. Sollte eine Betreuung bis 16.00 Uhr notwendig sein, können Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen.

Nähere Informationen erhalten Sie über die Klassenlehrerinnen.

Wir sind bei allen Widrigkeiten sehr bemüht, Ihnen möglichst zur Seite zu stehen und Ihnen Planungssicherheit zu bieten. Leider gelingt dies nicht immer, wofür ich mich sehr herzlich entschuldige.

Viele Grüße aus der Ludgerischule

Donald Grüter

 

 

25.4.2020, 7.30 Uhr

Liebe Eltern,

gestern abend erreichte uns um 22.00 Uhr eine weitere Schulmail mit einem Hinweis auf ein neues Notbetreungsformular. Es ist ab Montag gültig. (in unserem Downlaodbereich abgelegt).

Es ist auf die neuen Änderungen angepasst. Es ist bei weiteren Anträgen ab Montag zu benutzen.

Bzgl. der Schulöffnung für die 4. Klassen ab dem 4. Mai haben wir noch keine weiteren Informationen. Wir erwarten maßgebliche Infos auch erst nach dem 30.4. . Momentan arbeiten wir daran, mehrere mögliche Szenearien der Beschulung der 4. Klassen zu durchdenken, um nicht bei 0 anfangen zu müssen, wenn die Entscheidung klar ist.

Wir werden aber versuchen, Sie schnellstmöglich zu informieren.

Liebe Grüße

Donald Grüter

 

 

22.4.2020, 14.00 Uhr (Änderung im Bereich Maskenpflicht um 15.20 Uhr)

Liebe Eltern,

anbei ein paar wichtige Infos der vergangenen Tage:

Aufgabenpakete, Leistungsbewertung

Zu Beginn der Woche haben alle Kinder wieder von den Klassenlehrerinnen neue Aufgabenpakete überreicht bekommen. Wir wissen sehr wohl, dass es einigen Kindern sehr leicht fällt, die Aufgaben zu erledigen, anderen aber nicht. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern immer wieder neue Kraft, auch diese Aufgaben zu bewältigen. Eine große Herausforderung für alle! Bitte melden sie sich wenn Probleme entstehen. Kein Kind soll, so der Wille des Ministeriums, durch die Schulschließung „abgehängt“ werden.

Die Arbeiten die Zuhause erbracht werden können, dürfen unter bestimmten Voraussetzungen in die Bewertung einfließen. Hinzu fügt das Ministerium aber:

„Nicht erbrachte oder nicht hinreichende Leistungen hingegen werden selbstverständlich nicht in die Zeugnisnote einbezogen. Wir berücksichtigen hierbei den Umstand, dass es in dieser Zeit individuelle Situationen geben kann, die dazu führen, dass Aufgaben nicht so erledigt werden können wie es im Präsenzunterricht ggf. möglich gewesen wäre.“

Wir werden aber auch hier eine Lösung finden. 

Notbetreuung:

Gestern erhielten wir die Mitteilung, dass die Notbetreuung am Wochenende nicht mehr angeboten wird. Ansonsten können Sie jeden Schultag Bedarf anmelden. Wichtige Informationen finden Sie dazu in unserem Download – Bereich.

Während der Notbetreuung können die Kidner natürlich auch an ihrem Wochenplan arbeiten.

Zum 4. Mai:

Am 4. Mai kommen nur die 4. Schuljahre zurück in die Schule! Wie und in welcher Form, können wir noch nicht abschließend sagen. Die Jahrgänge 1-3 bleiben zunächst im Home – schooling. Sobald wir Neuigkeiten haben, melden wir uns. Wir gehen davon aus, dass wir als Schule maßgebliche, verlässliche Informationen erst nach dem 30.4. erhalten, weil da erst im Rahmen der Kultusministerkonferenz maßgebliche  Entscheidungen gefällt werden.

Es heißt weiterhin zusammenhalten und Ruhe bewahren.

Maskenpflicht (wichtig für die 4. Klassen)

Die in den letzten Tagen in allen Medien heiß diskutierte Maskenpflicht möchte ich nun als Anlass nehmen, Sie zu bitten, zunächst vorsorglich selbst für eine Maske für Ihr Kind zu sorgen. Sollte eine Pflicht kommen, werden wir versuchen, Sie bei der Ausstattung zu unterstützen. Falls sich auch hier etwas ändert, werden wir Sie darüber informieren.

Zudem müssen ab dem 27.4. ja alle Menschen in Märkten und ÖPNV Masken (auch in den Schulbussen) tragen, da lohnt sich eine Anschaffung sowieso.

Abschluss:

Eine dynamische Corona – Lage verlangt oftmals kurzfristige Lage- und Planungsänderungen, die Sie als Familien und uns als Schule vor erhebliche Hürden stellt.  Uns ist Allen sehr daran gelegen, „die alte Zeit“ zurückzubekommen. Ich bin mir sicher, dass wir, wenn wir fest zusammenhalten, einen Großteil dieser alten Strukturen zurückbekommen werden. 

Und eins wird sicher sein: Ein großer Aufschrei der Erleichterung von Kindern, Eltern und Lehrern wird irgendwann durchs Land gehen, wenn es wieder heißt: Die Schulen sind wieder für alle wie früher geöffnet (diesen Aufschrei gab es ja sonst immer nur zum Ferienbeginn… 🙂 ).

Bei Fragen melden Sie sich bitte wie gewohnt telefonisch oder per mail.

Liebe Grüße

D. Grüter

 

17.4.2020, 15.45 Uhr

Liebe Eltern,

es gibt ein paar Neuigkeiten, über die ich Sie informieren möchte. Wesentliche neue Informationen entnehmen Sie bitte der 14. Schulmail von gestern Abend.

Sie finden sie hier (weiter unten in der Pressemitteilung befindet sich der Link zur Mail vom 17.4.):

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemitteilungen/2020_17_LegPer/PM20200417_Corona/index.html

Der Unterricht beginnt für die 4. Klassen ab dem 4.Mai. Wie und in welchem Umfang kann ich Ihnen noch nicht genau mitteilen. Das ergibt sich in den nächsten Tagen.

Weiter wurde der Anspruch auf die Notbetreuung ausgeweitet. Eine Liste, wer anmelden darf, finden Sie unter folgender Adresse des Gesundheitsministeriums (unter Aktuelles, „Coronabetreuungsverordnung“, wichtig sind die Anhänge 1 und 2):

https://www.mags.nrw/coronavirus

Der grundlegende Antrag bleibt gleich (Er steht als download unter „downloads“ unserer Homepage)

Bei der Besprechung der Schulleitungen mit der Stadt haben sich alle Schulen darauf geeinigt, dass das Sekretariat, bzw. die Schule für Publikumsverkehr weiterhin gesperrt bleiben muss. Per Mail oder per Telefon sind wir aber immer zu erreichen. In ganz dringenden Notfällen können persönliche Termine vereinbart werden, welche aber den strengen Infektionsschutzrichtlinien unterliegen. 

Schönes Wochendende und schöne Restferien!

 

Donald Grüter

 

 

16.4.2020, 13.30 Uhr

Liebe Eltern,

 

wie Sie sicherlich der Presse bereits entnommen haben, ist die Entscheidung bzgl. der weiteren Vorgehensweise seitens der Regierung gefallen: Die Schulen bleiben weiter geschlossen und nehmen frühestens am 04. Mai schrittweise den Unterrichtsbetrieb wieder auf. Das bedeutet, dass Sie und Ihre Familien auch in den kommenden 2 ½ Wochen und wahrscheinlich noch darüber hinaus große Herausforderungen zu bewältigen haben, wozu ich Ihnen viel Kraft, Zuversicht und Durchhaltevermögen wünsche. Den damit verbundenen Stress und die Sorgen und Nöte kann ich Ihnen leider nicht nehmen. Ich möchte Ihnen aber so gut es geht durch Transparenz und Organisation in schulischen Dingen größtmögliche Sicherheit geben. Folgende Rahmenbedingungen gehören dazu:

 

1) Für Kinder von Menschen in systemrelevanten Berufen ist die tägliche Notbetreuung von 08.00 bis 16.00 Uhr durch Lehrkräfte und OGS-Mitarbeiterinnen gesichert, inklusive der Wochenenden. Bitte melden Sie Bedarf – wenn möglich – mindestens ein Tag im Voraus bei mir an ( info@ludgerischule-dingden.de  mit Datum und Uhrzeiten von/bis). Das entsprechende Formular finden Sie auch weiterhin auf unserer Homepage zum Download. (Unter „Downloads“ ).

 

2) Die Kinder erhalten über die Klassenlehrerinnen ihre Aufgaben für die nächste Zeit. Dazu erhalten sie individuelle Angaben der jeweiligen Klassenlehrerinnen.

 

3) Zusätzlich zu den Aufgaben bekommen die Kinder wie gewohnt ggf. weiterführende Erklärvideos oder Inhalte/Links, die aus Datenschutzgründen nicht per Mail verschickt werden sollen oder als Mailanhang zu groß sind, über die Padlets oder als Mail.

 

4) Eine Konzeption bzgl. der ausgefallenen Elternsprechtage wird momentan entwickelt, Sie erhalten dazu dann über die Klassenlehrerinnen entsprechende Informationen.

 

Laut Aussage der Regierung soll – sofern es die Entwicklung der Infektionszahlen zulässt – ab 04. Mai eine schrittweise Öffnung der Schulen erfolgen. Begonnen wird ausschließlich mit Jahrgang 4. Für die Jahrgänge 1 bis 3 bleibt die Schule auch über den 04. Mai hinaus noch geschlossen. Bis zum 29.04. wird die Kultusministerkonferenz  einen Rahmenplan erarbeiten, aus dem Näheres hervorgehen soll, beispielsweise wie groß die Gruppen sein dürfen, welche Fächer unterrichtet werden und welcher Stundenumfang dafür vorgesehen ist. Sobald ich nähere Informationen habe, lasse ich Sie daran teilhaben.

 

Es ist mit großer Wahrscheinlichkeit zu erwarten, dass auch in Jahrgang 4 nicht alle Fächer im Präsenzunterricht erteilt werden können. Zudem muss seitens der Regierung noch eine Definition von „Risikogruppe“ erfolgen, damit wir als Schule planen können, welche Lehrkräfte uns für den Unterrichtsbetrieb zur Verfügung stehen und welche möglicherweise aus Gründen des Gesundheitsschutzes nicht.

 

Herr Bürgermeister Romanski sowie Vertreterinnen der Stadt Hamminkeln haben mit uns als Schulleitungen bereits per Videokonferenz Gespräche bzgl. notwendiger Hygienemaßnahmen in den Schulen geführt.  Die Desinfektion genutzter Räume, der Tische, der Türklinken, Handläufe etc. muss auf jeden Fall täglich sichergestellt werden, was seitens der Stadt in Zusammenarbeit mit den Hausmeistern und der Putzfirma geschieht. Auch das Thema Aufrechterhalten des Schulbusverkehrs wurde aus heutiger Sicht zufriedenstellend besprochen.

 

Sie sehen, es fehlen noch viele Voraussetzungen und Informationen, und es gibt noch sehr viel zu berücksichtigen, zu bedenken und vor allem zu organisieren, bevor wir für die schrittweise Öffnung des Unterrichtsbetriebs startklar sind. Ich bin auf jeden Fall zuversichtlich, dass wir – falls notwendig kreative – bestmögliche Lösungen für unsere Schule finden werden, was auch beinhaltet, dass Schule und Lernen noch über einen längeren Zeitraum anders aussehen wird und gedacht werden muss. Was das digitale Lernen betrifft, haben wir uns in den letzten Wochen noch deutlich weiterentwickelt, um Ihren Kindern fundierte Lernmöglichkeiten auch ohne „normalen Unterricht“ bieten zu können.

 

Wir als Schulgemeinde halten erfahrungsgemäß zusammen. Sie können sich auf uns verlassen und wir auf Sie! Gemeinsam sind und bleiben wir stark!

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund! Ich halte Sie auf dem Laufenden.

 

Herzliche Grüße

Donald Grüter

PS: Diese Mitteilung ist in Anlehnung an den Elternbrief von der GGS Hamminkeln verfasst. Vielen Dank dafür, Frau Böhm!

 

15.4.2020, 17.45 Uhr

Liebe Eltern, liebe Kinder,

leider haben wir noch keine verlässlichen Informationen, wie es ab Montag weitergeht. Wir melden uns diesbezüglich schnellstmöglich, wenen auch wir einen „Plan“ haben.

Ich hoffe, alle konnten bislang die Ferien geniessen, auch ohne Homeoffice – Aufgaben. 🙂 Das Wetter spielt ja mit…

Liebe Grüße

Donald Grüter

 

3.4.2020, 16.45 Uhr

Liebe Kinder, liebe Eltern,

ich wünsche Ihnen und Euch schöne und hoffentlich erholsame Osterferien, ohne Homeoffice, usw.

Wie es nach den Ferien weitergeht, erfahren wir voraussichtlich auch erst in der zweiten Ferienwoche. Wir melden uns aber bei Ihnen, so schnell es geht!

Übrigens gibt es ein zweites Mitmach – Video von Johnny Lamprecht…

https://trommelzauber.de/videos/

Unsere Erreichbarkeiten sind via Mail der Schule auch in den Ferien sichergestellt. 

Schöne Ferien und liebe Grüße

Donald Grüter

 

1.4.2020, 10.30 Uhr

Liebe Kinder, liebe Eltern,

Johnny Lamprecht vom Trommelzauber – Projekt unterstützt die Schulen mit einer Trommelstunde auf youtube.

Das ist doch eine tolle Gelegenheit, von der Zeit des Projektes zu träumen und einfach mal loszutrommeln Zuhause, oder?

Hier der entsprechende Link:

https://trommelzauber.de/videos/

Liebe Grüße

D. Grüter

27.03.2020

Liebe Eltern,

unter „Downloads“ haben wir für Sie den aktuellen Elternbrief der Schulministerin Gebauer hinterlegt.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!


25.3.2020, 13.00 Uhr

Liebe Kinder, liebe Eltern der Ludgerischule,

nun sind seit der Schulschließung bereits 1 1/2 Wochen vergangen. 

Viele Dinge mussten kurzfristig geplant und umgestezt werden. Immer wieder neu hereinkommende Anweisungen von den Behörden oder Minsterien festgestellt, ausgewertet und auf die Situation der Schule übertragen werden. Das hat aus unserer Sicht sehr gut funktioniert bislang. Auch Dank der großen Mithilfe des Teams der Ludgerischule, aber auch durch Ihre/Eure großartige Kooperation. Dafür danke ich noch einmal ausdrücklich. 

Auch Sie als Eltern leisten gerade Großartiges. Genauso wie die Kinder. Dabei bringen alle große Opfer. Sie als Eltern, welche die Kinder bei ihren Aufgaben begleiten, und ihnen deutlich machen, dass auch sie Homeoffice haben und keine Ferien.

Aber auch die Kinder, die auf ihre wichtigen Sozialkontakte verzichten und stattdessen Zuhause Aufgaben erledigen müssen.

Die Kolleginnen, die sich gerade immer mehr in die digitale Welt des Homeschooling einarbeiten. Es freut uns sehr zu sehen, wie gut es im Notfall klappen kann und wie alle zusammenhalten. 

Vielleicht brennt Ihnen noch die ein oder andere Frage „unter den Nägeln“, oder man möchte Lob/Kritik äußern. Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren. Auch über positives Feedback freuen wir uns… 🙂 .

Liebe Kinder, auch ihr dürft euch natürlich gerne melden und Wünsche, etc. äußern.

info@ludgerischule-dingden. de

Liebe Grüße

Donald Grüter

 

23.3.2020

Wir haben hier noch eine Idee für die tägliche Sportstunde Ihrer Kinder 🙂

Sportliche Grüße von der Schulpflegschaft

Liebe Eltern, liebe Elternvertreter,  die behördlichen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus haben Deutschland fest im Griff. Schulen und Kitas landesweit wurden geschlossen. In den Sportvereinen wurde der Spiel- und Trainingsbetrieb ausgesetzt. Hunderttausende Schul- und Kitakinder verbringen den ganzen Tag zu Hause. Mit dem neuen Online-Programm „ALBAs tägliche Sportstunde“ bringt ALBA BERLIN ab sofort Bewegung, Spaß und Bildung in diesen für alle ungewohnten Alltag. Jeden Tag gibt es eine digitale Schulstunde Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen – zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden. Von Montag bis Freitag sendet ALBA auf seinem Youtube-Kanal ein Sport-Programm für Kinder und Jugendliche im Kita- (9 Uhr), Grundschul- (10 Uhr) und Oberschul-Alter (11 Uhr).

ALBA-Vizepräsident Henning Harnisch: „All das, was wir normalerweise mit Kindern und Jugendlichen machen – Training, Spiele, Reisen, im Verein, an Schulen, an Kitas – wird auf unabsehbare Zeit nicht möglich sein. Das ist eine ungewohnte und gerade für Kinder auch beunruhigende Situation. Wir gehen positiv und kreativ mit dieser Krise um, leben die Gemeinschaft trotz der Trennung und machen die Wohnungen zu Sportorten. Deshalb machen wir jetzt das, was Schulsportexperten ohnehin seit Jahren fordern: Eine tägliche Sportstunde, für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen.“

In der Schulwoche von Montag bis Freitag zeigt ALBA auf seinem Youtube-Kanal unter www.youtube.com/albaberlin täglich drei neue Sendungen von „ALBAs täglicher Sportstunde“. Der Sporttag beginnt um 9 Uhr mit 30 Minuten Programm für Kitakinder, um 10 Uhr läuft dann die 45-minütige Sportstunde für Grundschul-Kinder und um 11 Uhr der Sportunterricht für Oberschul-Kinder. Zum Ende der Sendewoche gibt es am Freitag Tipps und Aufgaben, mit denen die Kinder und ihre Eltern ins Wochenende geschickt werden.


20.3.2020, 18.30 Uhr

Heute hat das Ministerium die folgende Vorgabe erlassen:

Für Eltern „in unverzichtbaren Funktionsbereichen “ wird eine Notbetreuung gewährleistet. Dies gilt nur für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten und die dies vom Arbeitgeber bescheinigt bekommen. Neu: dies gilt ab kommenden Montag (23.3.20) auch schon, wenn nur ein Elternteil die notwendige Bescheinigung vorlegen kann und dies auch tut. Allerdings muss auch hier ein Nachweis erbracht werden, dass eine anderweitige Betreuung nicht gewährleistet werden kann.

Die Betreuung läuft, sollte hierfür Bedarf sein,  auch während der OGS – Zeit, am Wochenende und in den Ferien, außer an den Ostertagen.

Sollte sich Ihr Betreuungsbedarf ändern, können Sie sich natürlich auch  bei uns melden. Sie erreichen uns bis auf weiteres am besten unter den bekannten Schul – Email – Adressen.   Sie können sich also auch hierüber bei uns melden, am besten unter Angabe, wie wir Sie erreichen können und wir melden uns dann bei Ihnen schnellstmöglich zurück.

Sie finden die Schulmail mit weiteren Informationen unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200320/index.html

Gruß

Donald Grüter

 

19.3.2020

Liebe Eltern der Ludgerischule,

wir arbeiten daran Ihnen aktuelle Beiträge, interessante Lern-Apps und Internetseiten auf diese Weise vorzustellen. Vielleicht ist das ein oder andere Interessante für Sie und Ihre Kinder dabei.

Bezüglich der Aufgabenpakete für die kommenden Wochen:

Wenden Sie sich bei Fragen bitte an die Klassenlehrerin Ihres Kindes. Kann eine Frage nicht geklärt werden, lassen Sie die entsprechende Aufgabe bitte aus.

Homepages mit Beiträgen zum Coronavirus:

Interessante Lern-Apps für Ihre Kinder:

Umfangreiches ARD-Kinderprogramm:

http://www.ard.de/kinder/ARD_Kinder/3275060/index.html

 


 

17.3.2020, 14.45 Uhr

Liebe Eltern,

es ist geschafft – alle Aufgaben wurden heute verteilt. Ich spreche hier ein sehr großes Lob an Sie und das Team der Ludgerischule aus. Ich war sehr beeindruckt, mit welcher Ruhe und Gelassenheit alle Beteiligten die Situation bewältigen. Sie haben sich zeitlich wirklich gut aufgeteilt, es war sehr schön anzusehen, wie das alles funktioniert hat. Das macht mich sehr stolz.

Es freut mich sehr, zu beobachten, wie sich die Dingdener immer wieder untereinander helfen und sich beistehen. Das ist ein hohes Gut! Machen Sie weiter so. 

Ich verweise nochmal auf die weiter unten stehende Bitte, sich möglichst rasch (falls erforderlich und noch nicht geschehen) bei der entsprechenden Klassenlehrerin per Mail bzgl. der Klassengruppe zu melden.

Ein wichtiger Hinweis:

Der Schulhof als Spielplatz ist für die Kinder auf Anweisung der Stadt, bzw. der Bundesregierung, gesperrt. Wir müssen alle Kinder vom Schulhof verweisen, die sich dort unberechtigterweise aufhalten. Lediglich Kinder in dern Notbetreuung der Schule dürfen dort sein.

Anbei noch ein kleines Kinder – Erklärvideo, welches ich im WWW zu Corona  finden konnte…

Quelle: Youtube

Liebe Grüße

Donald Grüter

16.3.2020, 14.00 Uhr

Liebe Eltern,

um die Kommunikation zwischen Ihnen und der Klassenlehrerin zu erleichtern, stellen wir unten alle Dienst – Mailadressen online.

Fragen, etc. können Ihnen die Kolleginnen dann darüber sicherlich gut beantworten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Kolleginnen allerdings nicht 24/7 das Postfach abfragen. 🙂

Allerdings werden die Inhalte der Postfächer regelmäßig abgefragt. 

Einige Klassen haben bereits Klassenlisten, für diese ist das unten aufgeführte Prozedere natürlich hinfällig.

Wer das noch nicht hat, für den gilt der  weitere Ablauf:

1) Email an die Klassenlehrerin senden, Namen des Kindes in der Mail aufschreiben, damit zugeordnet werden kann.

2) Abwarten auf klasseninterne Mitteilungen.

Schulmail – Adressen:

Frau Bauhaus: h.bauhaus@ludgerischule-dingden.de

Frau Belting: e-m.belting@ludgerischule-dingden.de

Frau Brands: d.brands@ludgerischule-dingden.de

Frau Decressin: b.decressin@ludgerischule-dingden.de

Frau Denecke: k.denecke@ludgerischule-dingden.de

Frau Eifart: i.eifart@ludgerischule-dingden.de

Frau Gehrke: a.gehrke@ludgerischule-dingden.de

Herr Grüter: d.grueter@ludgerischule-dingden.de

Frau Kaiser: n.kaiser@ludgerischule-dingden.de                      

Frau Koppenburg: a.koppenburg@ludgerischule-dingden.de

Frau Mahn: a.mahn@ludgerischule-dingden.de

Frau Mölls: b.moells@ludgerischule-dingden.de

Frau Peters: h.peters@ludgerischule-dingden.de

Frau Ridder: v.ridder@ludgerischule-dingden.de

Frau Scholz: b.scholz@ludgerischule-dingden.de

Frau Simanowski: r.simanowski@ludgerischule-dingden.de

Frau Stanko: s.stanko@ludgerischule-dingden.de                                                                          

Frau Tepaße: t.tepasse@ludgerischule-dingden.de

Frau Valland: a.valland@ludgerischule-dingden.de

Liebe Grüße

Donald Grüter

 

16.03.2020   11:30 Uhr

Liebe Ludgerischulgemeinde,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass das Testergebnis des Kindes negativ ausgefallen ist. Er ist nicht mit dem Corona-Virus infiziert.

Es gibt Neuigkeiten bzgl. der Aufgabenverteilung für die nächsten drei Wochen.

Morgen, am Dienstag, können Sie in der Zeit von 8:00 – 11.30 Uhr Aufgabenpakete für Ihre Kinder abholen. Sie stehen auf dem Schulhof an speziellen Jahrgangstischen bereit.

Bitte versuchen Sie dabei in Wartephasen Abstand voneinander zu halten! Ebenso bitt ich darum, dass Sie das gesamte Zeitfenster zwischen 8:00 – 11.30 Uhr nutzen, damit sich nicht alle gleichzeitig an den Tischen tummeln.

Bitte bilden Sie, falls möglich Abholgruppen, damit möglichst wenig Personen zur Schule kommen müssen. Eine Übergabe der Unterlagen erfolgt dann durch Sie über den Briefkasten.

Wer Erkältungssymptome zeigt, oder Kontakt zu nachgewiesenen infizierten Personen hatte, darf die Unterlagen nicht abholen. Bitte melden Sie sich dann, wir senden diese dann zu!

 

Betreuungsanmeldung ab Mittwoch, 18.03.2020:

Ein Anmeldeformular steht auf der Homepage der Stadt zur Verfügung. Sie finden es hier:

https://www.hamminkeln.de/C125804300438286/files/formular_betreuungsbedarf_schluesselperson.pdf/$file/formular_betreuungsbedarf_schluesselperson.pdf?OpenElement

https://www.hamminkeln.de/C125804300438286/files/offizielle_information_nrw_betretungsverbot_betreuung_14.03.2020.pdf/$file/offizielle_information_nrw_betretungsverbot_betreuung_14.03.2020.pdf?OpenElement

Bitte melden Sie sich bereits vorab per Mail bei uns, wenn Sie Fragen oder Bedarf anmelden möchten, damit wir schnellstmöglich planen können.

Sie erreichen uns immer unter den Mailadressen der Schule ludgerischule@gmx.de oder info@ludgerischule-dingden.de

 

Die Elternsprechtage werden vorerst ausgesetzt. Nach den Ferien sehen wir dann weiter.

Die Probeläufe für den Citylauf fallen leider auch aus.

 

Kontakte zu den Klassenlehrerinnen:

Wir werden in Kürze die Dienst-Emailadressen des gesamten Kollegiums online stellen, damit Sie Ihre Klassenlehrerin erreichen können.

Dann bitten wir im zweiten Schritt darum, dass Sie sich per Mail bei der Klassenlehrerin melden.

Es gilt weiterhin; bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Covid-19-Erreger oder auf einen Kontakt mit Infizierten, informieren Sie bitte umgehend das Gesundheitsamt und die Schule.

Liebe Grüße

Donald Grüter

 

 

16.03.2020   9:00 Uhr

Liebe Eltern der Ludgerischüler,

wir möchten Sie darauf Hinweise, dass die Schule derzeit geschlossen ist und für Außenstehende nicht zugänglich ist.

Über weitere Informationen halten wir Sie über unsere Homepage auf den Laufenden.

Donald Grüter

 

15.3.2020, 20.15 Uhr

Betreuung ab Mittwoch

Wie die Stadt Hamminkeln mitgeteilt hat, werden ab morgen auf der Seite der Stadt unter www.Hamminkeln.de Formulare und Anträge bzgl. einer Notbetreuung angeboten.  Sobald sie online sind, werden wir uns auch hier mit dem passenden Hinweis melden.

Bleiben Sie gesund!

Donald Grüter

14.3.2020, 22.00 Uhr

Betreuung  ab Montag, dem 16.3.2020

Am Montag und Dienstag (16./17.3.2020) stellen wir von 7.55 bis 16.00 Uhr eine  Notbetreuung sicher.  Bitte nutzen Sie diese nur im Notfall, um eine weitere Verbreitung des Virus zu vermeiden. Anmeldung bis Montag, 7.30 Uhr unter Ludgerischule@gmx.de oder info@Ludgerischule-Dingden.de . Die Schulbusse fahren noch Montag und Dienstag regulär.

Ab Mittwoch, dem 18.3.2020 gibt es eine neue Regelung der Betreuung. Nähere Informationen finden Sie dazu auf der Homepage des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales unter

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/200313_erlass_schulschliessungen.pdf

Einzelheiten werden wir am Montag  schulintern und mit dem Schulträger besprechen und Ihnen dann weitervermitteln.  Anweisungen des Schulministeriums werden für uns auch noch kommen und dann mit berücksichtigt.

Donald Grüter